„Wach auf, Deutschland“

Die eindringliche Warnung der Neurologin Margareta Griesz-Brisson vor der Corona-Maske und der Maskenpflicht – „Durch die Mund-Nasen-Bedeckung entsteht unvermeidbar Sauerstoffmangel und eine Überflutung mit CO2“ – „Jeder hat das Recht auf Befreiung von der Maske, für Kinder sind Masken ein absolutes No-Go“ – „Bewusst induzierter Sauerstoffmangel ist eine medizinische Kontraindikation und eine absichtliche Gesundheitsgefährdung“

Jetzt hat sich auch die Neurologin Dr. med. Margareta Griesz-Brisson per Videobotschaft an die Öffentlichkeit gewendet, vornehmlich an die deutsche. Sie ist Virologin und führt eine Gutachterpraxis in Müllheim und London.*) Viele andere Mediziner haben sich ähnlich warnend auch schon vorher geäußert. Aber die Mainstream-Medien unterdrücken das alles. Auf Youtube ist das Video der Neurologin immer wieder gelöscht worden. Im Netz ist es trotzdem verfügbar. Frau  Griesz-Brisson warnt besonders eindringlich und überzeugend, gerade auch vor der Maskenpflicht für Kinder. Durch das Tragen von Masken würden vor allem Kinder irreversibel und für das ganze Leben gewaltsam geschädigt. Die latente Sauerstoffunterversorgung des Gehirns führe dazu, dass Gehirnzellen unwiderruflich zerstört würden. Ihre Botschaft beendet sie mit den Worten „Wach auf, Deutschland.

„Durch die Mund-Nasen-Bedeckung entsteht unvermeidbar Sauerstoffmangel und eine CO2-Überflutung mit degenerativen Prozessen im Gehirn“

Zur Mund-Nasen-Bedeckung sagt die Neurologin: „Der Mensch kann wochenlang ohne Essen leben, tagelang ohne Wasser, aber nur minutenlang ohne Sauerstoff. Durch Rückatmen unserer Ausatemluft entsteht unvermeidbar Sauerstoffmangel und eine Kohlendioxid-Überflutung. Wir wissen aber, dass das menschliche Gehirn sehr empfindlich auf Sauerstoffmangel reagiert.“ Es gebe Nervenzellen, die nicht länger als drei Minuten ohne Sauerstoff überleben könnten. Die Maske führe zur Einschränkung der kognitiven Funktionsfähigkeit. „Wenn Sie glauben, Sie hätten sich an die Maske und ihre eigene Ausatemluft gewöhnt, laufen die degenerativen Prozesse in Ihrem Gehirn verstärkt durch den Sauerstoffmangel ungeachtet weiter.“ Sauerstoffmangel schade jedem Organ.

„Jeder hat das Recht auf Befreiung von der Maske, für Kinder sind Masken ein absolutes No-Go“

Zur Maskenpflicht sagt Frau Griesz-Brisson: „Als Neurologin muss ich ausdrücklich sagen, dass jeder Mensch, der dies wünscht, ein Recht hat auf medizinische Befreiung von der Maske. Es gibt kein unbegründetes, falsches oder Gefälligkeitsattest. Sauerstoffmangel schadet jedem Gehirn. Es muss die freie Entscheidung jedes Menschen sein, ob er den Sauerstoffmangel seines Gehirns in Kauf nehmen will, um sich mit einer wirkungslosen Maske vor Viren zu schützen. Für Kinder und Jugendlich sind Masken ein absolutes No-Go. Kinder und Jugendliche haben naturgemäß ein sehr aktives und adaptives Immunsystem und brauchen die ständige Auseinandersetzung mit der Mikrobiom der Welt. Ihr Gehirn ist ebenso wahnsinnig aktiv. Es hat so viel zu lernen. Das Gehirn eines Kindes oder Jugendlichen dürstet nach Sauerstoff. … Einem kindlichen oder jugendlichen Gehirn Sauerstoff zu rauben oder auch nur einzuschränken, ist nicht nur gesundheitsgefährdend, es ist absolut kriminell. Sauerstoffmangel hemmt die Entwicklung des Gehirns, und der dadurch entstandene Schaden kann nicht rückgängig gemacht werden. Das Kind braucht das Gehirn zum Lernen und das Gehirn Sauerstoff zum Funktionieren.“

„Bewusst induzierter Sauerstoffmangel ist eine medizinische Kontraindikation und eine absichtliche Gesundheitsgefährdung“

Und weiter: „Bewusst und gezielt induzierter Sauerstoffmangel ist eine wirkliche, absichtliche Gesundheitsgefährdung und eine medizinische absolute Kontraindikation. Eine absolute Kontraindikation heißt in der Medizin, dass dieses Medikament, diese Methode, diese Therapie oder diese Maßnahme nicht angewendet werden darf. Um eine absolute medizinische Kontraindikation pauschal als Zwangsmaßnahme der gesamten Bevölkerung aufzuzwingen, müssen eindeutige und schwerwiegende Gründe vorgelegt werden. Diese müssen von den zuständigen, interdisziplinären, unabhängigen Gremien und Behörden überprüft und einstimmig zugelassen werden. Ich trage keine Maske, ich brauche mein Gehirn zum Denken. Ich will meinen Patienten mit klarem Kopf und mit klarem Verstand entgegentreten, nicht in Kohlendioxid-Narkose. In London wird, zumindest vorläufig, medizinische Befreiung absolut und kommentarlos akzeptiert und respektiert.“ Ebenso energisch wendet sich die Neurologin, Kanzlerin Merkel direkt ansprechend,  gegen die geplante Impfung.

Aber schauen Sie sich das Video mit seiner Botschaft selbst an und machen sich ein eigenes Bild von der Warnung: https://www.bitchute.com/video/WAQfkwwx8zs/  Aufrufbar ist das Video auch hier  – einschließlich eines Berichts der seriösen EpochTimes.

 

Nachtrag vom 2. Oktober 2020: Verordnet wird ein gesetzwidriger Zustand

Dass die CO2-Werte unter den Masken gesundheitsschädlich sind, weist der gerichtlich beeidete Sachverständige Ing. Dr. Helmut Traindl, Österreich, auch mit Messungen nach. Demnach wird die Atemluft unter der Maske um das Vielfache dessen überschritten, das an Höchstwerten für Arbeitsplätze zulässig ist. Das bedeute, dass den Bürgern ein gesetzwidriger Zustand verordnet wird. Das bedeute, dass den Bürgern ein gesetzwidriger Zustand verordnet wird. Eine solche Atemluft am Arbeitsplatz gelte nach allen medizinischen Erkenntnissen als akut betäubend und gesundheitsgefährdend. Den ganzen Beitrag samt Video finden Sie hier.

Schutz und Fürsorge für 13 Millionen Kinder verletzt durch Bund und Länder

Harte Kritik übte der Kindheitswissenschaftler Prof. Dr. Michael Klundt. Kinderrechte seien weitgehend ignoriert worden. Bund und Länder seien ihrer Verpflichtung zum Schutz und zur Fürsorge für 13 Millionen Kinder nicht nachgekommen, sondern hätten Kinder „wie Objekte behandelt.“ Das sei an sich bereits eine „schwere Form der Kindeswohlgefährdung.“ Der Schutz des Kindeswohls sei am Anfang sogar zu einem „Schutz vor Kindern“ gemacht worden, als diese als die einzigen „Super-Spreader“ des Virus hingestellt worden seien. Schwere Völkerrechtsverletzungen gebe es in zahlreichen Vertragsstaaten der Kinderrechtskonvention. Klundt arbeitet im  Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften an der Hochschule Magdeburg-Stendal und hat am 9. September 2020 in der Kinderkommission des Deutschen Bundestages seine Untersuchungsergebnisse zum Umgang mit Kindern und Jugendlichen während der Corona-Pandemie in Deutschland vorgestellt. Das Video von seiner Stellungnahme finden Sie hier und  die ganze Anhörung in der Kinderkommission mit den übrigen Sachverständigen hier.

Abschließend: Ich empfehle Ihnen die Lektüre des Corona-Ausschuss-Berichts vom 14. September 2020 (hier). Über dessen vorläufiges Ergebnis werde ich demnächst in einem anderen Beitrag informieren.  In den Mainstream-Medien war darüber nichts zu erfahren.

_____________________________________________________

*) „Dr. Griesz-Brisson, ist Expertin für Neurologie, Neuroplastizität und Schmerzbehandlung. Ihre Arbeit konzentriert sich auf Primärprävention und personalisierte Medizin auf der Basis von qEEG (quantitative Elektroenzephalographie). Primäre Ziele sind die Optimierung der Hirnfunktion und die Prävention von Krankheiten. Die Patientenevaluation kann Folgendes umfassen: neurologische Untersuchung, Hirnscanning und Laborauswertung. Die Behandlung umfasst häufig: Medikation (Pharmakotherapie), intravenöse und orale Supplementation, Sauerstoff (intermittierende Hypoxie – Hyperoxie; ionisierter Sauerstoff) und Neuraltherapie. Dr. Griesz-Brisson ist Mitglied der Europäischen Föderation der Neurologischen Gesellschaften, der Amerikanischen Akademie für Neurologie, der Europäischen Akademie für Umweltmedizin und vieler anderer. Sie ist auch immer wieder als medizinische Rechtsexpertin in Großbritannien, Deutschland und den Vereinigten Staaten tätig.“ (Quelle hier).

Print

Ein Kommentar zu „„Wach auf, Deutschland““

  1. Unter einem Regime, das Rechte nicht mehr anerkennt sondern willkürlich zuteilt oder verweigert, muss und kann man lernen, sich das Recht einfach zu nehmen. Es schadet auch nicht, das Ziehen von Bögen um Blockwarte herum zu üben. So kann man sich in seine neue Karriere als Widerständler einarbeiten Den Kindern sei gesagt: Früh übt sich, wer ein Revolutionär werden will.

Schreibe einen Kommentar